Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  /  / Hypos-Projekt

Hypos-Projekt

HYPOS-Projekt H2-PIMS

Salzgitter Mannesmann Forschung ist HYPOS Mitglied!
Im Rahmen der Wasserstoff-Initiative Hydrogen Power Storage Solutions East Germany (kurz HYPOS) beteiligen wir uns am Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft im mittel- und ostdeutschen Raum.
Im HYPOS-Projekt H2-PIMS haben wir uns das Ziel gesetzt, ein Pipeline Integrity Management System (PIMS) zum Betrieb von Erdgasleitungen mit wasserstoffreichen Gasen zu entwickeln. Neben der Entwicklung des PIMS-Moduls wird ein Handlungsleitfaden zur Umwidmung bestehender Erdgastransportleitungen für den Transport wasserstoffreicher Gase bis hin zu reinem Wasserstoff erarbeitet. Schwerpunkt der Arbeiten bei der Salzgitter Mannesmann Forschung ist die Untersuchung und Qualifikation von Leitungsrohrwerkstoffen für neu auszulegende Leitungsabschnitte. Die Werkstoffe für die Untersuchungen werden von Mannesmann Line Pipe zur Verfügung gestellt. Wir führen die Werkstoffuntersuchungen im Hinblick auf wasserstoffbeeinflusste Korrosion durch. Hierfür werden in Zugversuchen mit langsamer Dehngeschwindigkeit (Slow Strain Rate Tensile Tests) die relevanten Kennwerte der Werkstoffe im Medium Druckwasserstoff bestimmt. Die Prüfungen werden mit einer Dehnrate von 2⋅10-6 s-1 und einem Wasserstoffpartialdruck bis zu 80 bar durchgeführt.
In weiteren Projekten ist geplant, die Werkstoffe unter zyklischen Belastungen in Druckwasserstoff zu testen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und läuft bis Ende 2019.

Hypos-Logo

Logo Bundesministerium fuer Bildung und Forschung.
© Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH
Back to top.
Schnelleinstieg