Realitätsnahe Versuche mit FEM-Simulation

Die Umformung neuer Werkstoffe mit höherer Festigkeit oder die Fertigung von Produkten mit geänderten Abmessungen erfordern höhere Umformkräfte. Dabei wirken auf die Umformaggregate nicht selten höhere Belastungen als bei der ursprünglichen Auslegung angenommen. Oder es soll die Umformkraft einer bestehenden Anlage durch die Erhöhung des Hydraulikdrucks oder der Antriebsleistung gesteigert werden. Eine Investition in eine neue Anlage ist aber aufgrund der hohen Investitionskosten oft nicht möglich.

Ist die Anlage bei größeren Belastungen noch dauerfest und wird die Anlagenverfügbarkeit negativ beeinflusst?

Diese Fragestellung können wir mit einer Dauerfestigkeitsbetrachtung für komplette Anlagen oder einzelne Bauteile beantworten. Die Basis der Dauerfestigkeitsbetrachtung ist eine Beanspruchungsanalyse der betreffenden Anlage mit der Finite-Elemente-Methode (FEM). Der Aufbau eines realitätsnahen FEM-Modells erfolgt anhand von Fertigungszeichnungen oder eines dreidimensionalen CAD-Modells. Dabei werden Wechselwirkungen der Einzelteile untereinander wie beispielsweise mögliche Relativbewegungen sowie Schraubenvorspannungen berücksichtigt. Gemeinsam mit unseren Kunden definieren wir die Belastungssituation oder erfassen sie vor Ort anhand von Dehnungsmessungen. Anschließend erfolgt die Berechnung der Spannungen, die wiederum für die Bewertung der Dauerfestigkeit bspw. nach der Richtlinie des Forschungskuratorium Maschinenbau (FKM) verwendet werden.


Mobile Messtechnik - wir messen vor Ort

Rückschlüsse auf Fertigungsverfahren und Anlagensicherheit

Wir messen die Belastungen an Maschinen und Werkzeugen unter Produktionsbedingungen und über beliebige Zeiträume. Die Messergebnisse geben Rückschlüsse auf Fertigungsverfahren und Anlagensicherheit. Außerdem dienen sie zur Festlegung der Randbedingungen für komplexe Finite-Elemente-Analysen (FEM).

Unser Messspektrum umfasst Spannungen und Dehnungen, Kräfte und Drehmomente, Temperaturen und Drücke, Wege, Geschwindigkeiten und Beschleunigungen. Für spezielle Anwendungsfälle entwickeln wir Kraftmessdosen.

Wir übernehmen auch die Auswertung und Analyse der Messwerte und können die Messsignale in ihr Messwerterfassungssystem (z. B. iba) einbinden.


Vom Scan zum 3D-Modell

Schnelles Erfassen von Bauteil-Geometrien

Nicht selten fehlen von Anlagen oder Werkzeugen die entsprechenden technischen Zeichnungen oder CAD-Dateien. Mit dem portablen 3D-Laserscanner vermessen wir Werkzeuge und Bauteile und erhalten so digitale Modelle Ihrer Anlage mit einer Genauigkeit von 0,03 mm. So können wir schnell CAD-Modelle erstellen und mit FEM-Simulation die Belastung analysieren. Sie erhalten damit den Nachweis, dass Ihre Anlagen auch weiterhin den Anforderungen standhalten.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten:

  • Qualitätssicherung: Maßhaltigkeit prüfen und dokumentieren
  • Produktprüfung nach einzelnen Bearbeitungsschritten
  • Verschleiß analysieren
  • passende Ersatzteile wiederbeschaffen

Data-Science and Big-Data

Produktionsdaten: eine wertvolle Wissensressource

Produktionsbetriebe erzeugen und speichern riesige Datenmengen unterschiedlichster Art: Maschinen-, Produktions-, Prozess-, Instandhaltungs- und Qualitätsdaten. Die Datenflut zu unzähligen Parametern wächst permanent.

Wir sind Experten darin, mit professioneller Statistik-Software aus großen Mengen komplexer Daten Muster bzw. Zusammenhänge zu erkennen. Mit Data-Mining und Prozessanalyse verwandeln wir Rohdaten in nützliches Wissen – dabei setzten wir auf modernste Methoden. Täglich im Einsatz: Künstliche Intelligenz (KI), Deep-Learning und Neuronale Netze.

Grafik Kontakt zeigt stilisierten Brief mit ad-Symbol.

Kontakt

Bei Fragen oder für weitere Informationen, nutzen Sie bitte unser Kontakformular.