Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell, während andere uns helfen, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Sie können die Cookies für Statistikzwecke per Klick in die Website oder auf „Zustimmen und fortfahren“ akzeptieren oder durch Klick auf „Ablehnen“ deaktivieren.

Nähere Informationen und wie Sie Ihre Entscheidung jederzeit ändern können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Die betreffenden Cookies wurden deaktiviert. Alle bereits gespeicherten Cookies wurden gelöscht.

Ok

 /  /  / Umformprozesse

Umformprozesse

Halbzeug (Warm- und Kaltwalzen)

Rohre

Sie benötigen Unterstützung bei der Optimierung ihrer Rohrherstellungs- oder Weiterverarbeitungsprozesse?
Mit der Finite-Elemente Simulation (FEM) analysieren wir detailliert Prozesse und leiten entsprechende Optimierungsvorschläge ab. Hierbei nutzen wir unsere umfangreichen Erfahrungen in der Fertigung von nahtlosen und geschweißten Rohren.

Grobblech

Mit realitätsnahen Simulationsmodellen auf Basis der Finite-Element-Methode (FEM) machen wir die inhomogene Verteilung von Umformung und Temperatur im Walzspalt sichtbar und ermöglichen so eine gezielte Stichplangestaltung für das Erreichen der geforderten Eigenschaften.

Warmband/Kaltband

Wir ermitteln umformtechnische Kennwerte als Eingangsgrößen für die FEM-Simulation. » mehr erfahren

Bauteile/Komponenten

Die schnelle Analyse der Herstellbarkeit von neuen Umformbauteilen ohne aufwendige Praxisversuche ist unsere Kompetenz.
Wir bestimmen Bauteilgeometrie, Kraftbedarf, Prozessbedingung und Werkzeugbeanspruchung mit Hilfe von realitätsnahen Simulationsmodellen bereits in der Auslegungsphase. Außerdem analysieren wir die Gebrauchseigenschaften und können in einer frühen Phase, z. B. Aussagen über das Leichtbaupotential treffen. » mehr erfahren 

Lesen Sie hier mehr zu unseren Studien "Leichtbaupotential Seitenaufprallträger PKW" und "Bezahlbarer Leichtbau – durch Stahl statt Aluminium".

Kontakt

Grafik Kontakt zeigt stilisierten Brief mit ad-Symbol.
Bei Fragen oder für weitere Informationen, nutzen Sie bitte unser Kontakformular.

» weiter

© Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH
Back to top.
Schnelleinstieg