Praktikum / Abschlussarbeit zum Thema „Experimentelle Fügeuntersuchungen – Laserstrahlschweißen von Stahlwerkstoffen“

Was verbindet Theorie und Praxis? Der Transfer. Und Sie!

 

Wie kann ich mein theoretisches Wissen sinnvoll und wirksam anwenden? Warum habe ich das alles gelernt? Was bringt mir das später mal? Wie kann ich damit einen Beitrag zu etwas Größerem leisten?

Wir glauben, dass Sie mit Ihrem Wissen, Ihren Ideen und dem ungetrübten Blick des Neueinsteigers einen wertvollen Beitrag in der Salzgitter Mannesmann Forschung leisten können.

Sammeln Sie erste Berufseindrücke in einem Praktikum, lernen Sie mit einer Werkstudententätigkeit Ihren späteren Beruf kennen oder reichern Sie Ihre Abschlussarbeit mit Praxiserfahrungen an.

Wir geben Ihnen die Möglichkeit Theorie und Praxis mit anspruchsvollen Projekten zu verbinden, deren solide Bearbeitung uns am Herzen liegt.

Besonders interessant sind Sie für uns mit:

  • passender Studienrichtung und Schwerpunktbildung
  • überdurchschnittlichen Noten und Abschlüssen
  • anspruchsvollen Praktika
  • EDV- und Sprachkenntnissen insbesondere Englisch und Französisch
  • Auslandserfahrung und außeruniversitärem Engagement

Stellen Sie sich dem Praxistest bei uns. Wir sind gespannt auf Sie!

 

Praktikum

Als zentraler Forschungsdienstleister der Salzgitter AG ist die Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH neben der Entwicklung neuer Werkstoff- und Beschichtungssysteme auch für eine geeignete Performance der oberflächenveredelten Stahlbleche im gesamten Anwendungsspektrum verantwortlich. Vor der Markteinführung neuer Werkstoffkonzepte gilt es daher, diese Werkstoffe hinsichtlich ihrer Eignung im Kontext bekannter Fügetechnologien zu charakterisieren und zu qualifizieren.

Für die Schweißtechnische Weiterverarbeitung von Stahlblechen hat sich neben konventionellen Schweißverfahren das Laserstrahlschweißen fest etabliert. Für Bauteilschweißungen werden vorkonfektionierte Blechzuschnitte mittels Laserstrahlschweißen hergestellt, die anschließend innerhalb des Bauteils unter verschiedenen Lasten performen müssen.

Moderne Stahlwerkstoffe zeichnen sich durch hohe Festigkeiten bei gleichzeitig gutem Verformungsverhalten aus. Beim Laserstrahlschweißen gilt es zu untersuchen, wie sich die hergestellte Lasernaht in Verbindung mit der Oberflächenschutzschicht ausbildet und wie sie sich in der Verbindung verhält. Hierbei geht es in einem ersten Schritt darum, an einem standardisierten Test die Entstehung von Rissen zu erfassen. In einem weiteren Schritt soll untersucht werden, wie durch die Optimierung von Prozessparametern die Entstehung von Rissen zu vermeiden ist.

Ihre Aufgaben

  • Literaturrecherche zur oben genannten Themenstellung
  • Erstellen eines Versuchsplans sowie Herstellung und Prüfung geschweißter Proben
  • Anwendung einer Prüfmethodik zur Erfassung von Rissen
  • Ausarbeitung im Rahmen eines technischen Berichts

Ihr Profil

  • Studiengang: Maschinenbau, Materialwissenschaften oder ein vergleichbarer Studiengang
  • Mind. 4. Fachsemester
  • Spaß am experimentellen Arbeiten
  • Engagierte, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Erfahrungen in MS Office
  • Einsatzort: Salzgitter ǀ Niedersachsen
  • Zeitraum: min. 6 Monate, ab April 2021
  • Art der Beschäftigung: Abschlussarbeit, Praktikum
  • Betreuer/in im Fachbereich: Herr Dr.-Ing. Matthias Höfemann; Tel.: 05341 - 21 5732; Email: m.hoefemann@sz.szmf.de
  • Kennziffer: SZMF/ESAF
Online bewerben
Zurück zur Listenansicht Angebot als PDF herunterladen Auf Xing teilen Auf Twitter teilen

Studierende berichten

Lesen Sie hier den Artikel "Forschung und Lehre – Lehre und Forschung" aus unserer Firmenzeitschrift SZMF aktuell 2/2014.