Aktuell

03.02.14 | Artikel der Salzgitter Mannesmann Forschung

Salzgitter präsentierte „Automotive PerFORMance“

Der Salzgitter-Konzern präsentiert sich im Rahmen seiner Fachausstellung „Automotive PerFORMance“ bei den Automobilkunden Volkswagen und BMW. Übergeordnetes Ziel ist es, dieser wichtigen Kundengruppe das Potenzial von Stahl für zukünftige Herausforderungen aufzuzeigen. 

Stahl ist seit jeher einer der wichtigsten Werkstoffe im Automobilbau. Mit den wachsenden Anforderungen an Sicherheit, Leichtbau, Wirtschaftlichkeit und Ressourcenschonung werden die Eigenschaften dieses nachhaltigen und variablen Materials ständig im nennenswerten Umfang optimiert.  

Bei VW und BMW wurden anhand von rund 50 großformatigen Schautafeln und 30 Exponaten unsere aktuellen Werkstoffentwicklungen bis hin zu individuellen Bauteillösungen vorgestellt, mit denen sich nachweisbar die Performance-Werte in den gezeigten Anwendungsbereichen Karosserie, Fahrwerk und Antrieb verbessern lassen. 

Eingeleitet wurden die Veranstaltungen mit einem geschlossenen Rundgang des Top-Managements, mit anschließender Besichtigungsmöglichkeit für die Fachexperten aus den Bereichen Einkauf, Produktion, Qualität sowie Forschung & Entwicklung. So wurden u.a. interessante Diskussionen und Gespräche an den Thementafeln der Salzgitter Flachstahl-Produkte StronSal®, SZBS600 / SZBS800 sowie HSD® mit den interessierten Besuchern geführt.
Wie geht es jetzt weiter mit den Ergebnissen und Diskussionspunkten, die die Veranstaltung gebracht hat?  

Die jeweiligen Experten haben Aktivitäten abgestimmt, die nun bilateral weiter bearbeitet werden. Das Potenzial von Stahl ist noch lang nicht ausgeschöpft und seine Nachhaltigkeit damit unterstrichen.

Bild 1: Vorstände und Geschäftsführer im Dialog (von links): Dr. Garcia Sanz, Prof. Winterkorn, Prof. Heizmann, Dr. Bross, Hr. Grethe, Dr. Kroos, Prof. Fuhrmann, Dr. Ritterbach zu Beginn des VIP-Rundgangs der Präsentation „Automotive PerFORMance“ in Wolfsburg
Bild 2: Ausstellungsraum mit Schautafeln und Exponate