Aktuell

05.07.17 | Artikel der Salzgitter Mannesmann Forschung

SCT2017

Vom 18. bis 22. Juni 2017 fand in den Niederlanden, nähe Amsterdam, die fünfte „International Conference on Steels in Cars and Trucks“, kurz SCT2017 , statt.

Das Motto der Veranstaltung ist so nachhaltig wie Stahl selbst:
“Bringing the automotive, supplier and steel industries together.”
“Future trends in steel development, processing technologies and applications“.
 
Die Salzgitter AG, vornehmlich SZMF (www.szmf.de/) und SZFG (https://www.salzgitter-flachstahl.de/), war mit 7 hochkarätigen Vorträgen und eigenem Stand vertreten. Mit unserem Stand galt es den Bekanntheitsgrad der Initiative Automotive weiter zu steigern.

 
Die Vorträge und Exponate rankten sich, genauso wie zahlreiche Fachgespräche am Rande der Veranstaltung, um innovative Produkte und neue oder optimierte Prüfverfahren. Unsere Referenten (siehe Fotos) waren mit Leib und Seele dabei.
Auch galt es zukünftige Anforderungen der Kunden zu hören, um bei Produktneu-entwicklungen frühzeitig die richtige Richtung einzuschlagen. Die Fachgespräche gingen in den Pausen und im Rahmenprogramm der Veranstaltung weiter. Neueste Entwicklungen und Ergebnisse wurden kontrovers diskutiert, neue Fragestellungen identifiziert. Dies unterstreicht: „Stahl gehört nicht zum alten Eisen, sondern ist be-vorzugter Problemlöser bei der Bewältigung der Herausforderungen unserer immer globaler werdenden Gesellschaft!“


Die stetig wachsende Teilnehmeranzahl aus 21 Nationen, inkl. USA, Indien und China, spricht für das hohe Niveau der Veranstaltung. Mit einer Anzahl von rund 480 Teilnehmern konnte ein neuer Besucherrekord in Folge aufgestellt werden. Wichtig hierbei ist: Unser Kunden (OEM und Zulieferindustrie) honorieren dies mit ihrer Teilnahme, viele Mitarbeiter der Automobilhersteller waren vertreten und auch 5 Truck-Hersteller!

 
Damit scheint die SCT2020 gesetzt zu sein, es fragt sich nur wo sie stattfindet?